Die Wahrheit über Taschenlampen Apps

Taschenlampen Apps

Das Smartphone ersetzt immer mehr Gegenstände und Geräte des Alltags wie MP3 Player, Wasserwage und eben die Taschenlampe. Das ist an sich eine tolle Sache, weil es das Leben erleichtert und man nicht mit einem Sammelsurium an Dingen durch die Gegen ziehen muss.

Im Falle von Taschenlampen Apps stellt sich aber die Frage welche dieser Apps denn wirklich sinnvoll und gut ist, eigentlich dürfte es bei einer Taschenlampen App nicht viel Unterschiede geben, oder doch?

Zumindest sind die Anbieter von Taschenlampen Apps echt kreativ, wenn es um die Namen und Beschreibungen ihrer Smartphone Anwendungen geht. Sucht man nach betreffenden Anwendungen im Appstore oder bei Google Play, wird man mit einem Riesen Überangebot überfordert, hier mal ein paar Beispiele:

  • „Flashlight FX“
  • „Tolle Helle Taschenlampe“
  • „Hellste Taschenlampe“
  • „Taschenlampe. Super hell“
  • „Echte Taschenlampe -Ultra Hell“
  • „Polizei Taschenlampe“
  • „laser taschenlampe“
  • „Hellste & beste Taschenlampe“
  • „Superhelle LED Taschenlampe“

Gleich vorweg, von tollen Namen darf man sich bei diesen Apps nicht blenden lassen. Keine der angebotenen Tools ersetzt eine vollwertige Taschenlampe mit 500 Lumen und mehr. Es sind hauptsächlich kleine Helfer für den Alltag.

Die hellste Taschenlampen App ?

Bei all den tollen Namen stellt sich die Frage, ob es da wirklich Unterschiede gibt und die Antwort lautet Ja und Nein. In der Bedienung und was den Einsatz von Werbung, Datenschutz und Berechtigungen angeht sind die Unterschiede groß.

Bei der Helligkeit der Apps schaut die Sache aber sehr ernüchternd aus. Die meisten Smartphones können die LED für die Kamera nämlich lediglich ein oder ausschalten, hat ein Smartphone eine besonders helle LED verbaut, bestimmt diese allein die Helligkeit der Taschenlampen App, geschickte Programmierung nützt hier also nichts.

Entsprechend kann man Werbeversprechen wie „hellste Led Taschenlampen App“ ganz schnell ignorieren. Jede App fungiert in erster Linie nur als Schalter für die LED.

Alternativen zu Taschenlampen Apps

Es geht aber auch ohne extra Taschenlampen App. So nutze ich beispielsweise „Notification Toogle„, ein Tool welches auf den Notification Bereich zugreift und zusätzliche Funktionen mit Symbolen bereitstellt. So lässt sich beispielsweise ein Syncbutton und ein Taschenlampen Button integrieren der immer schnell erreichbar ist.

  Notification Toggle mit Taschenlampen Symbol

Das schöne an der App ist, dass es einige Zusatzfunktionen mitbringt und daher andere Programme ersetzt und in ihrem Aussehen komplett konfigurierbar ist. Man muss also nicht alle Symbole wie auf dem Screenshot einbinden.

Auf was bei den Apps achten

Wirklich empfehlenswert sind solche Apps immer dann, wenn einfach bedienbar und effektiv programmiert sind. Eine Taschenlampe ist ein Alltagsgegenstand der schnell verfügbar sein soll. Auch die Speichergröße spielt für so eine einfache Anwendung eine große Rolle. Diese Kriterien sollte man vor der Installation daher checken:

  • App Größe (Zwischen einigen kB und 2-3 Mb)
  • Berechtigung (Kamera genügt völlig)
  • Interface/ Bedienung (Taschenlampe mit einem Klick aktivierbar)
  • Registrierung / E-Email (nicht erforderlich)

Stroboskop & Features

Es gibt aber durchaus auch Apps die mehr als einen schlichten Schalter mitbringen. Beispielsweise die App „Taschenlampe LED Flashlight“ Mit ihr blinkt euer Smartphone in definierten Zeitabständen und lässt sich so als Stroboskop einsetzen. Leider schaffen viele Smartphones gerade bei höheren Blink Frequenzen das Schalten der LED nicht immer einwandfrei und der Rhythmus wird ungleichmäßig und flackert.

Eine andere Funktion der genannten App ist der SOS Mode, bei dem ein Not-Blinksignal per Led ausgegeben wird. Das kann eine nützliche Anwendung für den Outdoorbereich sein.

 

 

content-single.php

Schreibe einen Kommentar

*